SprintCup 2021 im Olympiastützpunkt in Erfurt

Der deutsche Rekordhalter im 100 Meter Lauf Julian Reus suchte auch dieses Jahr die schnellste Schule Thüringens und lud dafür in die Hartwig-Gauder-Halle in Erfurt ein. Qualifizieren konnten sich 10 Grund- sowie 10 weiterführende Schulen aus ganz Thüringen, unter denen auch unser Gustav-Freytag-Gymnasium war, welches fünf Mädchen und Jungs der 5./6. Klasse auswählte. Jedoch reisten wir leider krankheitsbedingt mit lediglich 8 Schüler*innen an, welche trotzdem einen hoch motivierten Eindruck machten. Mit Vorfreude fuhren die jungen Sportler*innen mit dem Herrn H. um halb neun an unserer Schule los und trafen nach einer halben Stunde in Erfurt ein, wo sie gemeinsam mit Herrn Q. den Olympiastützpunkt betraten.


Nach einer gemeinsamen Erwärmung mit allen Schulen konnte der Wettkampf starten. Schon bei der ersten Station, der Weitsprungstaffel, gaben nicht nur die Schülerinnen und Schüler alles, sondern auch Herr H., welcher sich mit tatkräftigen Engagement während des gesamten Events Schweißperlen auf die Stirn trieb. Ein guter Start war also vorprogrammiert und so gingen anschließend alle noch motivierter in den 30 Meter Sprint. Mit Lichtschranken zur Zeitmessung machte dieser einen professionellen Eindruck und hielt auch für drei unserer Schüler*innen bei der Siegerehrung eine Überraschung bereit. Doch ehe sie was davon ahnen konnten ging es bereits zum Sprintparcour, welcher den Teamgeist aller weckte. Mit lauten Rufen und Klatschen feuerten sich die Jungen und Mädchen von Rollen, Balancieren und Springen zu dem schlussendlichen hindurchkriechen durch einen Tunnel an. So wurden wir im ersten Durchgang die schnellste und im zweiten die zweitschnellste Mannschaft. Zum Abschluss standen mit einem interaktiven Parkour und der „TWall“, einer Reaktionswand, nochmal spaßige Stationen auf dem Tagesplan, bei denen die Schüler*innen und Lehrer auf ihre Kosten kamen.
Bei der schlussendlichen Siegerehrung wurden zu Beginn die schnellsten Sprintzeiten der Jungen und Mädchen gewürdigt. Darunter befanden sich ein Junge und zwei Mädchen unseres Gustav-Freytag-Gymnasiums, welche sich so für den „Erfurt Indoor“ Wettkampf im neuen Jahr qualifizierten, einen professionellen Sprintwettkampf veranstaltet vom Erfurter LAC. Schlussendlich belegten wir einen stolzen 4. Platz in der Gesamtwertung und konnten so mit lächelnden Gesichtern an diesem stürmischen Tag die Heimfahrt antreten.

SH, 25.10.2021

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.