30 Jahre Mauerfall - Martin Jankowski liest zum Thema

Das Thema Mauerfall ist im Moment in aller Munde, wir selbst wissen allerdings nur wenig davon. Der Schriftsteller Martin Jankowski stellte uns nun seinen Roman „Rabet“ vor. In der Diskussion beantwortete er unsere Fragen sehr persönlich.

Er erzählte davon, wie er und seine Freunde schon in der Schule für das Zeigen des Aufnähers „Schwerter zu Pflugscharen“ Repressalien ausgesetzt wurden. 1989 lebte er in Leipzig und schilderte uns, wie dort nach den Friedensgebeten in der Nikolaikirche die ersten Demonstrationen organisiert wurden und sich von Woche zu Woche immer mehr Menschen dem anschlossen. Für uns war es sehr interessant, so viel von jemandem zu erfahren, der aktiv die Wende mit gestaltet hat.

Anna E. 10-1, Clara K. 10-3, 08.11.2019

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.