Fachbereiche

GEO Tag der Natur 2019

NATUR für Groß und Klein

Am 06.06.2019 fand der diesjährige GEO Tag der Natur der 9. Klasse des Gustav-Freytag-Gymnasiums mit den Kindern aus dem Reggio Kinderhaus Gotha statt. Nach der ersten Unterrichtsstunde bekamen wir eine informative Einführung und sind danach zum Kennenlernen in den Kindergarten gegangen. Vor dem Kindergarten nahmen wir die Kinder in Empfang,um im Anschluss gemeinsam den Mönchspark zu besuchen.

Weiterlesen ...

Tag der Artenvielfalt

GEO-Tag der Natur

Am 06. Juni 2019 beging die Klassenstufe 9 des GFG zusammen mit den Kindern des Reggiokindergartens den GEO-Tag der Natur, ehemals "Tag der Artenvielfalt" genannt (https://geo-tagdernatur.de/). Bei diesem gemeinsam Ausflug in den nahen Mönchspark geht es darum, den Kindern und Jugendlichen die Artendiversität unserer Heimat vor Augen zu führen und ihr Bewusstsein für den Erhalt dieser schützenswerten Lebewesen zu stärken.

Weiterlesen ...

Projekt HTML

Schulhomepage offline - Anlass für ein HTML-Projekt im WF Informatik

Aufgrund einer Angriffs ist unsere Schulhomepage über Himmelfahrt offline gegangen. Dies bot Gelegenheit für die Schülerinnen und Schüler des Wahlfaches Informatik der Stufe 9, sich selbst in der Skriptsprache HTML zu versuchen und eigene, provisorische Internetseiten zu erstellen. Damit sollte zumindest der Vertretungsplan abrufbar sein.

Weiterlesen ...

Geschichtsexkursion zur Gedenkstätte „Andreasstraße“

Geschichtsexkursion der 11. Klasse des Gustav-Freytag-Gymnasiums in die Bildungs- und Gedenkstätte „Andreasstraße“ nach Erfurt

Die Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße erinnert an Unterdrückung und Widerstand während der SED-Diktatur in Thüringen 1949-1989. Im Gebäude der heutigen Gedenkstätte betrieb das Ministerium für Staatssicherheit der DDR eine Untersuchungshaftanstalt. Das „MfS“, im Volksmund „Stasi“, war in der DDR zugleich Nachrichtendienst und Geheimpolizei und fungierte als innenpolitisches Machtinstrument der SED.

Weiterlesen ...

Schüleraustausch Russland Tag 7

Freytagianer in Moskau Tag 7

Heute hieß es nun Abschied nehmen vom Austauschschüler, von der Gastfamilie, von der Partnerschule und von Moskau- der Stadt, die uns so fasziniert hat.

„Ich weiß nicht mehr genau, wie ich mir diese Reise vorgestellt hatte, aber es war viel besser, als ich es vorher vermutete“, so äußerte sich Lena K. kurz vor dem Rückflug. Die Zeit in  Moskau verging wie im Flug, vermittelte aber nicht nur eine Unmenge an neuen Vokabeln, sondern auch Erfahrungen und Erlebnisse, die die Schüler prägen werden. Anna E. urteilte so: „Ich hatte erst Bedenken wegen der Sprache, der Normen und natürlich wegen dem Essen. Aber wenn ich eins in Moskau gelernt habe, dann das, dass Vorurteile wirklich auch nur Vorurteile sind.“

Weiterlesen ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden