Sportwoche der 8. Klasse als Alternative zum Skilager

Am Montag, dem 21. Januar 2019 begann unsere Sportwoche mit einer kleinen Einführung über das Toprope-Klettern. Danach durften wir praktisch an unserer schuleigenen Kletterwand üben, indem wir uns gegenseitig sicherten. Anschließend machten wir eine Winterwanderung über den kalten aber sehr schönen Seeberg.

Am Dienstag und am Donnerstag ging es mit Zug und Straßenbahn zur Kletterhalle „Nordwand“ nach Erfurt. Dort bekamen wir noch einmal zusätzliche, aber wichtige Informationen über das Klettern an hohen Wänden. Die Kletterhalle und besonders die Höhe beeindruckten uns sehr. Die Erwärmung am Dienstag mit unserer Betreuerin Lisa war ziemlich anstrengend.

Mit zunehmender Übungszeit wurden wir alle mutiger und vor allem sicherer und am Ende hat es fast jeder bis nach ganz oben geschafft.

Am Mittwoch waren wir auf der Eisbahn im Gleisdreieck Waltershausen unterwegs. Dort haben wir gemeinsam mit unserem Sportlehrer an einem Hütchenparcours verschiedene Eislauftechniken ausprobiert. Zum Abschluss spielten wir eine Art Hockey, welches uns sehr viel Spaß bereitet hat.

Am Freitag sind wir ins Bad nach Tabarz gefahren. Dort fand ein Schwimmwettbewerb zwischen den Jungen und den Mädchen statt. Nach einem harten Kampf gewannen verdient die Mädchen. Anschließend erholten wir uns im Whirlpool. Nach dem Schwimmen ging es im Laufschritt zurück zur Waldbahn, die wir beinah verpasst hätten. Doch Dank des „heroischen Einsatzes“unseres Sportlehrers schafften wir es noch alle rechtzeitig.

Unser Fazit: Es war eine abwechslungsreiche und lernintensive Sportwoche. Bei Spiel und Spaß hatte jeder die Möglichkeit an seine sportlichen Grenzen zu gehen.

Louis D., Karli K. und Alexa B., 26.01.2019

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden