Fachbereiche

Erfolgreiche Freytagianer beim Regionalwettbewerb Jugendforscht am 01.03.2019 in Ilmenau

Dieses Jahr sind gleich zwei Schülergruppen vom Gustav-Freytag-Gymnasium zum Regionalwettbewerb Jugendforscht nach Ilmenau gefahren.

Aus Klasse 5 haben Jonas und Richard das Modell eines Müllsortierers vorgestellt.

Ihr drittes Gruppenmitglied Felix konnte leider nicht an der Präsentation teilnehmen. Die dreihaben in den letzten Monaten in der Legoroboter-AG und zu Hause einen Robotergreifarm und einen Farbsortierer gebaut, programmiert und dann kombiniert. Dieser Aufbau ist nun in der Lage Legosteine nach der Farbe zu sortieren. Dies kommt dem Funktionsprinzip eines echten Müllsortierers schon recht nahe. In ihrer Präsentation haben sie sowohl die Funktionstüchtigkeit ihres Modells bewiesen als auch Möglichkeiten erklärt, echten Müll zu sortieren.

Unsere Elfklässler Vivienne, Marlon und Tim haben die Zwischenergebnisse ihrer Seminarfacharbeit zur Eignung von PLA für die Spielzeugherstellung vorgestellt. Die Seminarfacharbeit erstellen sie gemeinsam mit ihrer Mitschülerin Natalie, die aber leider nicht mit am Wettbewerb teilnehmen konnte. PLA besteht aus Milchsäure und ist daher biologisch abbaubar. Für die Spielzeugherstellung arbeiten die Schüler mit Modellierungsprogrammen am Computer und nutzen einen selbstgebauten 3D-Drucker der das PLA verflüssigt und dann in nahezu beliebige Formen aufschichtet. Mit einem Projekt zu diesem Drucker sind Marlon und Tim im vergangenen Jahr bereits gemeinsam mit ihrem Mitschüler Nils bis zum Landesfinale gekommen.

Einen Preis konnten unsere Elfklässler dieses Jahr leider nicht abräumen. Die Arbeit von Jonas, Felix und Richard kam jedoch sehr gut bei der Jury an und wurde mit dem Regionalsieg in ihrer Kategorie belohnt. Das bedeutet sie dürfen am 28. und 29.03. ihr Projekt beim Landesfinale in Jena präsentieren. Sicher können sie sich von unseren “alten Jugendforscht Hasen” einige Tipps für die dortige Präsentation geben lassen.

Wir wünschen viel Erfolg beim Landesfinale!

MG, 04.03.2019

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden